top of page
DMH_126.jpg

FRAGEN & ANTWORTEN

WAS IST
DIE MERTEN HYPNOSE?

KEINE MAGIE,
NUR WISSENSCHAFT

Hypnose ist kein Hexenwerk, sondern eine Form der tiefen Entspannung. Ich kann nichts mit dir tun, was du nicht möchtest. Du bekommst alles mit.

Im Umkehrschluss: Hypnose heißt auch "Sich einzulassen – für den Moment loszulassen".
Hypnose ist Teamarbeit: Ich zeige dir den Weg, gehen darfst du alleine und ich unterstütze dich Hypnose ist teilweise emotional anstrengend und
schmerzlich – gleichzeitig sehr befreiend und erleichternd.

Die_Merten_Hypnose_Jana_Merten_07.jpg
DMH_124.jpg
DMH_14.jpg

FRAGEN & ANTWORTEN

FAQ
HYPNOSE

Die_Merten_Hypnose_Ausbildung_Magdeburg_01.jpg

FRAGEN & ANTWORTEN

FAQ
AUSBILDUNG

HYPNOTHERAPIE: DER SCHLÜSSEL ZUR HEILUNG VON KÖRPER UND GEIST

In der hypnotherapeutischen Behandlung ist der Fokus ausschließlich auf die Verbesserung deines Allgemein- und Gesundheitszustandes gelegt. Ziel ist es, deinen belastenden Gefühlszustand zu lösen. Dies erfolgt, indem wir nicht, wie so oft, das Symptom behandelt wird, sondern die Ursache gelöst wird.

Wir werden in unserem Leben durch kleinere und größere Traumata geprägt. Einige können wir besser überwinden, als Andere.

Daraus können negative Konsequenzen resultieren, welche sich zum Beispiel in Form von Erkrankungen (unangemessen empfundene Traurigkeit, Angst, Wut, Leere, Schuld), einer körperlichen Symptomatik (Kopfschmerzen, Magen- oder Darm-Beschwerden, Schlaflosigkeit) und/oder auf einer Verhaltensebene (Unsicherheit, Impulsivität, Distanziertheit) äußern.

Hypnose funktioniert - Hypnose wirkt, wenn du möchtest, dass sie wirkt.

DMH_96.jpg

DEINE CHANCE FÜR EIN NEUES LEBEN

TRAUMATISCHE EREIGNISSE LÖSEN: DIE KRAFT DER HYPNOTHERAPIE

  • Kann jeder hypnotisiert werden?
    Absolut! Jeder Mensch kann hypnotisiert werden, solange er oder sie bereit ist, sich darauf einzulassen und Vertrauen in den Prozess zu haben. Hypnose ist eine natĂŒrliche FĂ€higkeit des menschlichen Geistes und jeder hat das Potenzial, in einen hypnotischen Zustand zu gelangen. Es gibt keine bestimmten Voraussetzungen oder EinschrĂ€nkungen fĂŒr die Hypnose - es ist fĂŒr jeden zugĂ€nglich. Wenn du bereit bist, deine Gedanken zu öffnen und dich auf die Kraft der Hypnose einzulassen, kannst du erstaunliche VerĂ€nderungen in deinem Leben erfahren. Also lass dich nicht von Zweifeln zurĂŒckhalten und starte mit mir deine Reise zu dir selbst.
  • Gibt es Unterschiede zwischen Hypnotherapeuten?
    Ganz bestimmt - das macht allein schon die subjektiv empfundene Sympathie zum Therapeuten aus. Hinzukommt Ausbildung, womit die Vorgehensweise, als auch Erfahrung, von Therapeut zu Therapeut variieren kann.
  • Wie funktioniert die Regressionshypnose?
    Die Regressionshypnose ist eine kraftvolle Methode, um tiefliegende Ursachen von Problemen aufzudecken und zu lösen. Sie basiert auf der Annahme, dass unser Unterbewusstsein alle Erfahrungen und Erlebnisse speichert, auch solche, die uns nicht bewusst sind oder die wir verdrĂ€ngt haben. Durch gezielte Hypnose können wir in diese tiefen Schichten unseres Geistes eintauchen und uns mit den UrsprĂŒngen unserer Probleme auseinandersetzen. WĂ€hrend der Regressionshypnose fĂŒhrt der Therapeut den Klienten in einen tiefen Entspannungszustand und lenkt seine Aufmerksamkeit auf bestimmte Ereignisse oder Situationen aus der Vergangenheit. Dabei werden oft auch Emotionen und körperliche Empfindungen wiedererlebt, die mit diesen Ereignissen verbunden sind. Durch das Wiedererleben dieser Erfahrungen können wir sie besser verstehen und verarbeiten, was zu einer Befreiung von alten Blockaden und Ängsten fĂŒhren kann. Die Regressionshypnose ist eine Ă€ußerst positive Methode, da sie uns ermöglicht, unsere Vergangenheit aufzuarbeiten und uns von alten Belastungen zu befreien. Sie kann bei vielen Problemen eingesetzt werden, wie zum Beispiel bei Ängsten, Phobien, Traumata oder psychosomatischen Beschwerden. Wenn du dich fĂŒr die Regressionshypnose interessierst, solltest du unbedingt einen erfahrenen Therapeuten aufsuchen, der dich sicher durch den Prozess fĂŒhrt und dir dabei hilft, deine Ziele zu erreichen.
  • Wie spĂŒre ich, dass ich in Hypnose bin? Vielleicht war ich gar nicht in Trance?
    Du bist wach und entspannt, Trance ist nicht spĂŒrbar. Du bekommst alles mit, bist bei vollem Bewusstsein. Manche Klienten können sich im Nachgang nicht an jedes Detail erinnern. Auch im Alltag bist du stĂ€ndig in Trance; wenn du in einem Buch versunken bist und die Klingel nicht hörst - wenn du deinen tĂ€glichen Arbeitsweg fĂ€hrst und dich fragst, ob du bereits ĂŒber die BrĂŒcke gefahren bist - auch hier bist du bei vollem Bewusstsein aber irgendwie nicht "ganz da".
  • Was ist der Unterschied zwischen Hypnose, Hypnosetherapie und Hypnotherapie?
    Hypnose, Hypnosetherapie und Hypnotherapie sind Begriffe, die oft verwechselt werden. Der Unterschied zwischen ihnen liegt jedoch in ihrer Anwendung und Zielsetzung. Hypnose ist eine Technik, bei der der Zustand des Bewusstseins verĂ€ndert wird, um das Unterbewusstsein zu beeinflussen. Dies kann durch eine Vielzahl von Methoden erreicht werden, wie beispielsweise durch Suggestionen oder Visualisierungen. Hypnose wird z.B. oft zur Entspannung eingesetzt. Hypnosetherapie hingegen ist eine Form der Psychotherapie, bei der Hypnose als Werkzeug zur Behandlung von psychischen Problemen eingesetzt wird. Der Therapeut nutzt den hypnotischen Zustand des Patienten, um tiefere Einsichten in die Ursachen seiner Probleme zu gewinnen und ihm dabei zu helfen, diese aufzulösen. Hypnotherapie geht noch einen Schritt weiter als die Hypnosetherapie. Sie integriert verschiedene Therapiemethoden wie Gestalttherapie oder Verhaltenstherapie in den hypnotischen Zustand des Patienten. Dadurch können tieferliegende Probleme effektiver behandelt werden. Insgesamt lĂ€sst sich sagen, dass Hypnose ein Werkzeug ist, das fĂŒr verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann. Die Hypnosetherapie nutzt dieses Werkzeug gezielt zur Behandlung von psychischen Problemen. Die Hypnotherapie hingegen integriert verschiedene Therapiemethoden in den hypnotischen Zustand des Patienten und bietet somit eine noch tiefgrĂŒndigere Behandlungsmethode an.
  • Was ist der Yager-Code?
    Der Yager-Code ist eine bahnbrechende Methode, die von Dr. Robert Yager entwickelt wurde, um das menschliche Gehirn zu programmieren und positive VerĂ€nderungen im Leben zu bewirken. Diese Methode basiert auf der Idee, dass unser Unterbewusstsein unser Handeln und unsere Entscheidungen beeinflusst und dass wir durch gezielte Programmierung unseres Unterbewusstseins unsere Ziele erreichen können. Der Yager-Code nutzt eine Kombination aus Hypnose, Neuro-Linguistischem Programmieren (NLP) und anderen Techniken, um das Unterbewusstsein zu beeinflussen und positive Verhaltensmuster zu fördern. Mit dieser Methode kannst du deine Denkweise Ă€ndern, negative Gedankenmuster loswerden und deine Ziele schneller erreichen als je zuvor. Was den Yager-Code so besonders macht, ist seine EffektivitĂ€t. Die Methode hat sich bei vielen Menschen als Ă€ußerst erfolgreich erwiesen und wird in vielen Bereichen eingesetzt, wie zum Beispiel im Sport, in der GeschĂ€ftswelt und sogar in der Medizin. Wenn Du also nach einer Möglichkeit suchst, dein Leben positiv zu verĂ€ndern und deine Ziele schneller zu erreichen, dann ist der Yager-Code definitiv einen Versuch wert.
  • Du fragst dich "Gruppen-Hypnose? Wie soll das gehen?"
    Bei der Gruppen-Hypnose werden Ă€hnliche Prinzipien wie bei der individuellen Hypnose angewendet. Ich nutze dabei Techniken wie beruhigende Sprache, suggestive Geschichten oder AtemĂŒbungen, um alle Teilnehmer in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen. Individuelle Anliegen können in der Gruppe zwar nicht detailliert angesprochen, jedoch werden allgemeine Themen behandelt, um positive VerĂ€nderungen im Unterbewusstsein Aller zu fördern.
  • Wie soll mein Thema in der Gruppe bearbeitet werden? Das ist ja gar nicht individuell.
    In der Gruppe kann natĂŒrlich nicht vollkommen individuell auf dich eingegangen werden. Bisher hat sich allerdings gezeigt, dass die Teilnehmer sich trotz der Gruppe “direkt” angesprochen fĂŒhlen und sogar durch die Gruppe, den Austausch und die Fragen auf Themen hingewiesen werden, die sie bisher noch nicht beachtet haben. Also auch wenn in einer Gruppen-Hypnose individuelle Anliegen nicht im Detail angesprochen werden, helfen die Suggestionen und Anregungen wĂ€hrend der Hypnose dir und den anderen dabei, ihre Ängste zu ĂŒberwinden und ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Durch die Dynamik und den gemeinsamen Fokus der Gruppe entsteht eine unterstĂŒtzende Umgebung, in der alle Teilnehmer ihre Ängste besser verstehen und akzeptieren lernen. Zudem ermöglicht der Austausch von Geschichten, Erfahrungen und Fortschritten in der Gruppe ein GefĂŒhl der UnterstĂŒtzung, Ermutigung und Inspiration.
  • Bin ich unter Hypnose bewusstlos oder schlafe ich?
    Nein - wenn du einen Tagtraum hast, schlÀfst du auch nicht. Du bist immer bei vollem Bewusstsein und schlÀfst im Normalfall nicht. Im Falle einer Entspannungs- oder Heilungstrance kann es passieren, dass du einschlÀfst, was nicht schlimm ist, denn dein Unterbewusstsein schlÀft nicht, sondern ist weiterhin aktiv.
  • Ist Hypnose gefĂ€hrlich?
    Nein, Hypnose ist nicht gefĂ€hrlich. Im Gegenteil, sie kann eine Ă€ußerst effektive Methode sein, um verschiedene Probleme zu lösen und das Leben positiv zu verĂ€ndern. Hypnose ist eine natĂŒrliche und sichere Technik, die von professionellen Therapeuten eingesetzt wird, um Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und ihre LebensqualitĂ€t zu verbessern. Also Nein - es wurde noch nie jemanden mit Hypnose geschadet.
  • Kann es passieren, dass ich aus der Hypnose nicht mehr heraus komme?
    Nein - es ist diesbezĂŒglich kein einziger Fall bekannt. Eher, dass der Klient die Hypnose nicht beenden wollte, da der Zustand als so angenehm empfunden wurde. Du entscheidest immer selbst.
  • Ist Hypnose ein Zustand der Willenlosigkeit? Kann der Therapeut mit mir machen was er will?
    Nein - Hypnose ist kein Zustand der Willenlosigkeit. Es ist nachgewiesen, dass auch in tiefer Trance nur Verhalten gezeigt wird, welches mit dem eigenem Wunsch und Wertesystem harmoniert.
  • Ich glaube, dass es bei mir nicht funktioniert - was dann?
    Hypnose ist nicht 3D. Nicht in jedem Fall erscheinen klare Bilder. Auch ein GefĂŒhl mit dem du schlussendlich arbeitest, ist ausreichend. Denn schlussendlich geht es genau darum: ein negatives GefĂŒhl in ein angenehmes zu verĂ€ndern, um die Belastung zu reduzieren/aufzulösen.
  • Könnte ich unter Hypnose Familiengeheimnisse ausplaudern?
    Nein - auch in der Hypnose wird nichts geĂ€ußert, was du nicht Ă€ußern willst. Du kannst unter Hypnose sogar lĂŒgen, deswegen ist es vor Gericht nicht zulĂ€ssig.
  • Wird mein Geist in Hypnose geschĂ€digt?
    Nein - weder geschÀdigt, noch verÀndert. Der Geist ist in Hypnose leistungsfÀhiger.
  • Kann ich Schmerzen, z.B. Kopfschmerzen, wĂ€hrend der Hypnose bekommen?
    Nein - es wird eher berichtet, dass durch den Entspannungszustand vorhandene Schmerzen gelindert werden oder ganz verschwinden.
  • Wie lange hĂ€lt die Wirkung der Hypnose an?
    Im Regelfall das gesamte Leben. Die im Unterbewusstsein erfolgreich geheilten oder rekonditionierten Erlebnisse sind langfristig gespeichert. In einigen FÀllen kann es zu Àhnlicher Symptomatik kommen, wo jedoch eine andere Ursache zu Grunde liegt.

DEINE FRAGEN & MEINE ANTWORTEN

FAQ HYPNOSE

  • Kann jeder hypnotisiert werden?
    Absolut! Jeder Mensch kann hypnotisiert werden, solange er oder sie bereit ist, sich darauf einzulassen und Vertrauen in den Prozess zu haben. Hypnose ist eine natĂŒrliche FĂ€higkeit des menschlichen Geistes und jeder hat das Potenzial, in einen hypnotischen Zustand zu gelangen. Es gibt keine bestimmten Voraussetzungen oder EinschrĂ€nkungen fĂŒr die Hypnose - es ist fĂŒr jeden zugĂ€nglich. Wenn du bereit bist, deine Gedanken zu öffnen und dich auf die Kraft der Hypnose einzulassen, kannst du erstaunliche VerĂ€nderungen in deinem Leben erfahren. Also lass dich nicht von Zweifeln zurĂŒckhalten und starte mit mir deine Reise zu dir selbst.
  • Gibt es Unterschiede zwischen Hypnotherapeuten?
    Ganz bestimmt - das macht allein schon die subjektiv empfundene Sympathie zum Therapeuten aus. Hinzukommt Ausbildung, womit die Vorgehensweise, als auch Erfahrung, von Therapeut zu Therapeut variieren kann.
  • Wie funktioniert die Regressionshypnose?
    Die Regressionshypnose ist eine kraftvolle Methode, um tiefliegende Ursachen von Problemen aufzudecken und zu lösen. Sie basiert auf der Annahme, dass unser Unterbewusstsein alle Erfahrungen und Erlebnisse speichert, auch solche, die uns nicht bewusst sind oder die wir verdrĂ€ngt haben. Durch gezielte Hypnose können wir in diese tiefen Schichten unseres Geistes eintauchen und uns mit den UrsprĂŒngen unserer Probleme auseinandersetzen. WĂ€hrend der Regressionshypnose fĂŒhrt der Therapeut den Klienten in einen tiefen Entspannungszustand und lenkt seine Aufmerksamkeit auf bestimmte Ereignisse oder Situationen aus der Vergangenheit. Dabei werden oft auch Emotionen und körperliche Empfindungen wiedererlebt, die mit diesen Ereignissen verbunden sind. Durch das Wiedererleben dieser Erfahrungen können wir sie besser verstehen und verarbeiten, was zu einer Befreiung von alten Blockaden und Ängsten fĂŒhren kann. Die Regressionshypnose ist eine Ă€ußerst positive Methode, da sie uns ermöglicht, unsere Vergangenheit aufzuarbeiten und uns von alten Belastungen zu befreien. Sie kann bei vielen Problemen eingesetzt werden, wie zum Beispiel bei Ängsten, Phobien, Traumata oder psychosomatischen Beschwerden. Wenn du dich fĂŒr die Regressionshypnose interessierst, solltest du unbedingt einen erfahrenen Therapeuten aufsuchen, der dich sicher durch den Prozess fĂŒhrt und dir dabei hilft, deine Ziele zu erreichen.
  • Wie spĂŒre ich, dass ich in Hypnose bin? Vielleicht war ich gar nicht in Trance?
    Du bist wach und entspannt, Trance ist nicht spĂŒrbar. Du bekommst alles mit, bist bei vollem Bewusstsein. Manche Klienten können sich im Nachgang nicht an jedes Detail erinnern. Auch im Alltag bist du stĂ€ndig in Trance; wenn du in einem Buch versunken bist und die Klingel nicht hörst - wenn du deinen tĂ€glichen Arbeitsweg fĂ€hrst und dich fragst, ob du bereits ĂŒber die BrĂŒcke gefahren bist - auch hier bist du bei vollem Bewusstsein aber irgendwie nicht "ganz da".
  • Was ist der Unterschied zwischen Hypnose, Hypnosetherapie und Hypnotherapie?
    Hypnose, Hypnosetherapie und Hypnotherapie sind Begriffe, die oft verwechselt werden. Der Unterschied zwischen ihnen liegt jedoch in ihrer Anwendung und Zielsetzung. Hypnose ist eine Technik, bei der der Zustand des Bewusstseins verĂ€ndert wird, um das Unterbewusstsein zu beeinflussen. Dies kann durch eine Vielzahl von Methoden erreicht werden, wie beispielsweise durch Suggestionen oder Visualisierungen. Hypnose wird z.B. oft zur Entspannung eingesetzt. Hypnosetherapie hingegen ist eine Form der Psychotherapie, bei der Hypnose als Werkzeug zur Behandlung von psychischen Problemen eingesetzt wird. Der Therapeut nutzt den hypnotischen Zustand des Patienten, um tiefere Einsichten in die Ursachen seiner Probleme zu gewinnen und ihm dabei zu helfen, diese aufzulösen. Hypnotherapie geht noch einen Schritt weiter als die Hypnosetherapie. Sie integriert verschiedene Therapiemethoden wie Gestalttherapie oder Verhaltenstherapie in den hypnotischen Zustand des Patienten. Dadurch können tieferliegende Probleme effektiver behandelt werden. Insgesamt lĂ€sst sich sagen, dass Hypnose ein Werkzeug ist, das fĂŒr verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann. Die Hypnosetherapie nutzt dieses Werkzeug gezielt zur Behandlung von psychischen Problemen. Die Hypnotherapie hingegen integriert verschiedene Therapiemethoden in den hypnotischen Zustand des Patienten und bietet somit eine noch tiefgrĂŒndigere Behandlungsmethode an.
  • Was ist der Yager-Code?
    Der Yager-Code ist eine bahnbrechende Methode, die von Dr. Robert Yager entwickelt wurde, um das menschliche Gehirn zu programmieren und positive VerĂ€nderungen im Leben zu bewirken. Diese Methode basiert auf der Idee, dass unser Unterbewusstsein unser Handeln und unsere Entscheidungen beeinflusst und dass wir durch gezielte Programmierung unseres Unterbewusstseins unsere Ziele erreichen können. Der Yager-Code nutzt eine Kombination aus Hypnose, Neuro-Linguistischem Programmieren (NLP) und anderen Techniken, um das Unterbewusstsein zu beeinflussen und positive Verhaltensmuster zu fördern. Mit dieser Methode kannst du deine Denkweise Ă€ndern, negative Gedankenmuster loswerden und deine Ziele schneller erreichen als je zuvor. Was den Yager-Code so besonders macht, ist seine EffektivitĂ€t. Die Methode hat sich bei vielen Menschen als Ă€ußerst erfolgreich erwiesen und wird in vielen Bereichen eingesetzt, wie zum Beispiel im Sport, in der GeschĂ€ftswelt und sogar in der Medizin. Wenn Du also nach einer Möglichkeit suchst, dein Leben positiv zu verĂ€ndern und deine Ziele schneller zu erreichen, dann ist der Yager-Code definitiv einen Versuch wert.
  • Du fragst dich "Gruppen-Hypnose? Wie soll das gehen?"
    Bei der Gruppen-Hypnose werden Ă€hnliche Prinzipien wie bei der individuellen Hypnose angewendet. Ich nutze dabei Techniken wie beruhigende Sprache, suggestive Geschichten oder AtemĂŒbungen, um alle Teilnehmer in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen. Individuelle Anliegen können in der Gruppe zwar nicht detailliert angesprochen, jedoch werden allgemeine Themen behandelt, um positive VerĂ€nderungen im Unterbewusstsein Aller zu fördern.
  • Wie soll mein Thema in der Gruppe bearbeitet werden? Das ist ja gar nicht individuell.
    In der Gruppe kann natĂŒrlich nicht vollkommen individuell auf dich eingegangen werden. Bisher hat sich allerdings gezeigt, dass die Teilnehmer sich trotz der Gruppe “direkt” angesprochen fĂŒhlen und sogar durch die Gruppe, den Austausch und die Fragen auf Themen hingewiesen werden, die sie bisher noch nicht beachtet haben. Also auch wenn in einer Gruppen-Hypnose individuelle Anliegen nicht im Detail angesprochen werden, helfen die Suggestionen und Anregungen wĂ€hrend der Hypnose dir und den anderen dabei, ihre Ängste zu ĂŒberwinden und ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Durch die Dynamik und den gemeinsamen Fokus der Gruppe entsteht eine unterstĂŒtzende Umgebung, in der alle Teilnehmer ihre Ängste besser verstehen und akzeptieren lernen. Zudem ermöglicht der Austausch von Geschichten, Erfahrungen und Fortschritten in der Gruppe ein GefĂŒhl der UnterstĂŒtzung, Ermutigung und Inspiration.
  • Bin ich unter Hypnose bewusstlos oder schlafe ich?
    Nein - wenn du einen Tagtraum hast, schlÀfst du auch nicht. Du bist immer bei vollem Bewusstsein und schlÀfst im Normalfall nicht. Im Falle einer Entspannungs- oder Heilungstrance kann es passieren, dass du einschlÀfst, was nicht schlimm ist, denn dein Unterbewusstsein schlÀft nicht, sondern ist weiterhin aktiv.
  • Ist Hypnose gefĂ€hrlich?
    Nein, Hypnose ist nicht gefĂ€hrlich. Im Gegenteil, sie kann eine Ă€ußerst effektive Methode sein, um verschiedene Probleme zu lösen und das Leben positiv zu verĂ€ndern. Hypnose ist eine natĂŒrliche und sichere Technik, die von professionellen Therapeuten eingesetzt wird, um Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und ihre LebensqualitĂ€t zu verbessern. Also Nein - es wurde noch nie jemanden mit Hypnose geschadet.
  • Kann es passieren, dass ich aus der Hypnose nicht mehr heraus komme?
    Nein - es ist diesbezĂŒglich kein einziger Fall bekannt. Eher, dass der Klient die Hypnose nicht beenden wollte, da der Zustand als so angenehm empfunden wurde. Du entscheidest immer selbst.
  • Ist Hypnose ein Zustand der Willenlosigkeit? Kann der Therapeut mit mir machen was er will?
    Nein - Hypnose ist kein Zustand der Willenlosigkeit. Es ist nachgewiesen, dass auch in tiefer Trance nur Verhalten gezeigt wird, welches mit dem eigenem Wunsch und Wertesystem harmoniert.
  • Ich glaube, dass es bei mir nicht funktioniert - was dann?
    Hypnose ist nicht 3D. Nicht in jedem Fall erscheinen klare Bilder. Auch ein GefĂŒhl mit dem du schlussendlich arbeitest, ist ausreichend. Denn schlussendlich geht es genau darum: ein negatives GefĂŒhl in ein angenehmes zu verĂ€ndern, um die Belastung zu reduzieren/aufzulösen.
  • Könnte ich unter Hypnose Familiengeheimnisse ausplaudern?
    Nein - auch in der Hypnose wird nichts geĂ€ußert, was du nicht Ă€ußern willst. Du kannst unter Hypnose sogar lĂŒgen, deswegen ist es vor Gericht nicht zulĂ€ssig.
  • Wird mein Geist in Hypnose geschĂ€digt?
    Nein - weder geschÀdigt, noch verÀndert. Der Geist ist in Hypnose leistungsfÀhiger.
  • Kann ich Schmerzen, z.B. Kopfschmerzen, wĂ€hrend der Hypnose bekommen?
    Nein - es wird eher berichtet, dass durch den Entspannungszustand vorhandene Schmerzen gelindert werden oder ganz verschwinden.
  • Wie lange hĂ€lt die Wirkung der Hypnose an?
    Im Regelfall das gesamte Leben. Die im Unterbewusstsein erfolgreich geheilten oder rekonditionierten Erlebnisse sind langfristig gespeichert. In einigen FÀllen kann es zu Àhnlicher Symptomatik kommen, wo jedoch eine andere Ursache zu Grunde liegt.

DEINE FRAGEN & MEINE ANTWORTEN

FAQ AUSBILDUNG

WIE KANN MAN EIN TRAUMA ÜBERWINDEN UND VERARBEITEN?

Bei der Regressionshypnotherapie wird anhand der zuvor beschriebenen negativen Konsequenzen ein damit verbundenes Gefühl erzeugt. Diesem Gefühl wird in der hypnotischen Trance Schritt für Schritt gefolgt, bis zum ursächlich traumatischen Ereignis, welches im Anschluss durch eine "innere-Kind-Arbeit", weiterhin in Hypnose, gelöst wird.
Die Fälle, bei denen
kognitiv eine Verbindung zwischen Ursache und aktuellem Leiden hergeleitet werden kann, sind nachvollziehbar. Ein Säugling fällt beispielweise von der Wickelkommode. Der Klient erinnert sich nicht bewusst an dieses Ereignis, reagiert jedoch bei geringer Höhe mit Panik.

Besonders spannend ist es, wenn die aktuell erlebte Einschränkung wenig mit der ursächlichen Situation zu tun hat. Dies erlebe ich des Öfteren: hier geht es ausschließlich um das erlebte Gefühl. Haben Klienten im Alltag
keine Herleitung für ihr Leiden und auch sonst keine Vorstellung von dem, was sie tun können, damit es ihnen besser ergeht, fühlen sie sich verständlicherweise hilflos.

Ebenso hat die sogenannte rein suggestive Hypnose ihre Wirksamkeit. In der hypnotischen Trance werden innerlich erlebte Bilder als besonders intensiv wahrgenommen. Gemeinsam mit dem körperlichen Entspannungszustand hast du einen besseren Zugang zu deinen in dir angelegten Fähigkeiten und deinen Selbstheilungskräften.
Aus diesem Grund arbeite ich u.a. besondern gern ebenfalls mit
Heilungstrancen, um den Klienten nicht zu überfordern, sondern ihm zwischenzeitlich Energie sowie Entspannung zu zuführen und damit die Heilung weiter zu potenzieren.


Kleiner Fact: Die Wirksamkeit der Hypnose wurde durch Prof. Dr. Revenstorf von der Universität Tübingen final wissenschaftlich nachgewiesen. Somit wurde die Hypnosetherapie vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im März 2006 in Deutschland als Psychotherapieverfahren anerkannt.

​

Finde noch mehr Wissenswertes auf meinem Blog!

bottom of page