Erfahrungen Die-Merten-Hypnose Magdeburg

Wie war Ihre Erfahrung?

DEPRESSION

Name: Frau H. 

Behandlungsgrund: Depression, Wut & Trauer

Ich war am Anfang sehr skeptisch, ob Hypnose überhaupt bei mir funktioniert und was genau passieren wird. Wird Sie mir wirklich helfen können meine Aggressionen zu dämpfen und das Leben wieder im positiven Sinne genießen zu können? Vor dem Erstgespräch war ich auch sehr aufgeregt, was sich aber Dank der offenen Art von Jana und ihrem warmherzigen Verständnis schnell legte. Die erste Hypnose, die Regression, war emotional sehr intensiv, aber ich ging mit einem tollen, erleichterten und ruhigen Gefühl, das erste Mal seit langem, nach Hause. Die zweite Hypnose, die Vergebensarbeit, war ebenfalls intensiv und hat mich eine Woche lang noch regelrecht beschäftigt, fast wie ein Rückfall bei dem sämtliche geballte Ladung raus musste. Vor der letzten Sitzung hatte ich jedoch die meiste Angst, dem Yager Code. Aber auch hier konnte ich noch Einiges aufarbeiten.

Jetzt 4 Wochen später kann ich sagen, dass sich so Einiges verändert hat. Ich bin nicht mehr so engstirnig, kann Unwichtiges auch einfach mal liegen lassen und ich kann tatsächlich wieder das Leben mit Familie und Freunden genießen. Es geht mir gut, ich bin stolz und sehr glücklich darüber, diesen Schritt gewagt und gemacht zu haben. Mein Mann ist ebenso über meinen Wandel erfreut. Ich danke Jana von ganzem Herzen für Ihre tolle Arbeit, für Ihre Zeit (die ich in wirklich jeder Sitzung überzogen habe) und für mein neues Lebensgefühl!

Name: Frau S.

Behandlungsgrund: Depression, Antriebslosigkeit & dem inneren Kritiker

Ich konnte mich gut auf die Therapie einlassen,  da die Umgebung und die Therapeutin es mir sehr leicht gemacht haben.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.  Vor allem sicher.
Direkt im Nachgang war ich noch verunsichert aber mit der Zeit hat mich ein gutes sicheres Gefühl eingeholt.
Nach jeder  Sitzung kam mehr und mehr die Hoffnung und das Gefühl auf ein neues Leben. Denn ich habe gespürt, dass ich mich verändere und mein Mann auch.
Jetzt einige Wochen nach Abschluss der Behandlung,  spüre ich Energie und Leben in mir. Der innere Kritiker ist an manchen Tagen noch da aber ich genieße die Tage an denen es ruhig ist. 
Depressiv fühle ich mich überhaupt nicht mehr.  Ich spüre mehr Gefühle. Welche vorher wie stumm waren. Zu meinem Kind habe ich ein tolles Verhältnis in dem es mir auch wieder Spaß macht mit ihm Zeit zu verbringen.  Vorher war es nur anstrengend.  Ich bin sehr dankbar für dieses neue Lebensgefühl.

Danke! Danke! Danke!

Name: Sarah

Behandlungsgrund: Zurück zu mir & zurück in meine Kraft gekommen!

Mein Alltag war seit 2 Jahren durch eine Doppelbelastung, die nicht viel Raum für "Leben" zuließ, gekennzeichnet. Es gab entspanntere Phasen und weniger entspannte Phasen. Alles in Allem jedoch eindeutig zu viel, was am Ende dazu führte, dass Ich mir selbst immer ferner wurde und nur noch zwischen 2 Extremen hin und her pendelte: Maximale Euphorie und Tatendrang, was auf die Freude zurückzuführen war, dass da noch "Leben" in mir steckte, bis hin zu tiefer Traurigkeit und Dunkelheit. Ich hatte das Gefühl nur noch zu funktionieren und wusste nicht mehr, was richtig und was falsch war. Ob Ich richtig oder falsch war.
Frau Merten und ich sahen uns vier Mal und von Termin zu Termin wurde das schwere Gefühl in mir leichter und Ich wieder heller. Während der einzelnen Sitzungen war es anstrengend aber auch zugleich erleichternd, denn man spürt ein Vorankommen und das lässt einen tatsächlich durchatmen und auch wieder vertrauen.
Wir arbeiten weiterhin zusammen, denn ich spüre, dass es mir gut tut, ab und an nochmal wach gerüttelt zu werden um nicht wieder in alte Muster zu verfallen.
An alle zukünftigen Patienten: Lassen Sie sich bitte auf den Prozess ein, es wird sich lohnen!

Name: Netti 

Behandlungsgrund: Depression, Alkohol- & Medikamentenabhängigkeit

Mein Leben war seit nunmehr 20 Jahren von Depressionen und immer wiederkehrenden Gedanken, meinem Leben ein Ende zu setzen, geprägt. Ich überforderte mich ständig, war nicht in der Lage eine eigene Meinung zu vertreten oder mich abzugrenzen. Ich war unselbstständig, wollte es jedem recht machen und nahm kleinste Kritik, als Angriff gegen meine Person. Ich verbrachte den Tag mit Grübeleien über den Tod, über meine Wertlosigkeit und litt unter tiefer Traurigkeit, dann wieder Gefühlslosigkeit, gepaart mit Weinkrämpfen. Ich hatte keinen Antrieb. Alles, was ich erledigte, strengte mich enorm an. Um diese zu ertragen, flüchtete ich mich schon früh in Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch (Diazepham).

Sämtliche Ärzte, Psychologen, Psychiater und Neurologen haben sich bei mir versucht, leider vergebens. Immer wieder Rückfälle, mein Leidensdruck wurde immer größer und die Hoffnung auf Genesung immer kleiner. Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, wagte ich noch einen Anlauf und traf auf Frau Merten. Sie betrachtete die Situation sehr kritisch und realistisch, erläuterte mir gleich, dass 20 Jahre Leidensdruck, nicht innerhalb einer Sitzung erledigt sind. "Wir räumen Ihr Leben auf!" waren Frau Merten´s Worte. Nach jahrelanger Erfahrung mit diversen Ärzten und Therapeuten, war ich das erste Mal davon überzeugt: diese Frau kann mir helfen! So war es auch!

Vorweg Regressionshypnose, welche mir bereits eine deutliche Erleichterung verschaffte, doch spürte ich auch selbst, dass ich weitermachen wollte. Da wir leider 350 km voneinander entfernt wohnen, arbeitete Frau Merten mit mir telefonisch mit dem Yager-Code. Es klappte wunderbar: Es passierte unglaublich viel, in mir, mit mir und um mich herum. Ich verspürte nach den ersten Sitzungen weitere Verbesserung meines Zustandes. Es war nicht immer leicht, doch hatte ich immer Vertrauen, dass es zum Prozess gehört und schlussendlich alles gut wird.

Frau Merten hat mit Ihrer Arbeit geschafft, dass ich heute, nach 20 Jahren großem Leidensdruck, ein normales Leben führen kann, ohne ständige Depressionen und dem Gedanken, wann und wie kann ich all dem ein Ende setzen. Ich trinke keinen Alkohol mehr, mein Medikamentenentzug ist fast durch (Diazephamtropfen von 40 auf 6 gesenkt). Ich schöpfe wieder Kraft aus anderen Dingen, habe wieder Lebensmut, kann mein Leben genießen und Konflikte realistisch lösen, woran gar nicht mehr zu denken war.

Ich kann Frau Merten mit gutem Gewissen weiterempfehlen und wünsche mir für sie, dass noch ganz viele Menschen mit Depressionen auf sie stoßen und diese die gleiche Erfahrung machen dürfen wie ich.

WUT

Name: Josefine 

Behandlungsgrund: Von Wut zu Gelassenheit

Ich kam zu Jana mit einem sehr starken Gefühl der Wut. Häufig brach es in Gegenwart meines Kindes aus, was mir sehr Angst gemacht hat, daher suchte ich Jana auf.
Sie hörte mir zu, erfragte sehr einfühlsam viele wichtige Informationen, für die ich mich geschämt habe. Dennoch bewertete sie nicht und ich fühlte mich gut aufgehoben.

Die erste Hypnosesitzung war sehr anstrengend, emotional und anfänglich befremdlich, da ich mit einem Gefühl der Traurigkeit die Sitzung verließ. Kurze Zeit später merke ich zu Hause wie sich alles löste und mit einmal fühlte ich mich einfach gut.
Die zweit Sitzung, die Vergebensarbeit war noch emotionaler als ich je vermutet hätte und ich war so überrascht was mit meinem Gefühl „Wut“ alles zusammenhängt. Nach dieser Sitzung war ich so erleichtert und diesmal glücklich.
In der dritten Sitzung festigten wir noch einiges, besonders die Selbsthypnose, die ich mehrfach die Woche auch anwende.


Die Behandlung hat mir so viel gebracht, ich gehe mit vielen Situationen mittlerweile sehr gelassen um, egal ob mit meinem Kind oder auch beruflich, es fällt mir leicht und das fühlt sich unheimlich gut an. Danke Jana für deine Hilfe!

Name: Sarah 

Behandlungsgrund: Wut (Traurigkeit, Angst, Anspannung, Gefühl der Wertlosigkeit)

Die Hypnose habe ich als sehr angenehm empfunden. Ich habe mich dabei immer absolut tiefenentspannt gefühlt. Direkt im Nachgang war ich immer erholt, so wie nach einem langen tiefen Schlaf, ich habe mich direkt danach immer leicht und relaxed Gefühl & happy. Kraftvoll & zuversichtlich. Von Sitzung zu Sitzung wurde ich gelassener & habe mich leichter gefühlt. Ich hab von Sitzung zu Sitzung mehr alten Ballast losgelassen & transformiert. Ich wurde fröhlicher & ausgelassener, viel leichter. Ich war mehr bei mir und habe mich wieder mehr gespürt. Jetzt nach einigen Wochen kommen immer noch hier und da wütende & angstvolle Gefühle, doch jetzt sind diese Emotionen für mich 1. schneller fühlbar, bevor ich eskaliere, sprich, ich kann achtsamer mit Situationen umgehen und dementsprechend angemessener reagieren und mich selbst regulieren. Ich bin allgemein gelassener und ruhiger geworden. Immer öfters kann ich mit wütenden Gefühlen oder Angst in den Dialog treten und so schnell raus finden, ob die Gefühle gerade der Situation entsprechen. Ich kann auch schneller mein eigenes System beruhigen und aus Geschehnissen aussteigen, zum Beispiel kurz den Raum verlassen, bevor ich meinen Sohn anschreien würde. Ich bin viel entspannter als früher. Ich gehe liebevoller mit mir und meinem Umfeld um. Ich fühle mich allgemein sehr gut. Es gibt Momente, da kommt was, doch das kann ich mittlerweile gut regulieren.

 

Ich kann nur jedem empfehlen eine Hypnotherapie zu machen, der tief-& festsitzende Blockaden auflösen möchte und so auf sanfte und schnelle weise grosse Schritte in Richtung Selbstbestimmtheit machen will. Für mich war es eine unfassbar heilsame Behandlung, die so viel aufgelöst hat.

ANGST -PANIK - PHOBIE

Name: Johanna

Behandlungsgrund: Angst und Panik - besonders in Bezug auf Schule & Prüfungen - daraus folgend depressive Verstimmung

Ich muss zugeben, dass ich anfangs ziemlich skeptisch war, da ich mir erstens noch nichts so richtig darunter vorstellen konnte und zweitens bezweifelt, dass diese Methode große Veränderungen bewirken würde.

In den ersten Sitzungen fiel es mir ziemlich schwer mich voll und ganz fallen zu lassen, was aber vermutlich auch mit meiner Persönlichkeit zusammenhängt, aber vor allem bei den letzten beiden Sitzungen lief alles ziemlich „flüssig“ und die Wirkung fiel am intensivsten aus. Es war eine sehr interessante Erfahrung, zumal Dinge hochkamen, die ich nicht erwartet hätte, und auch wenn dieser Prozess körperlich anstrengender ist, als man denkt, fühlte ich mich hinterher, vor allem nach den letzten beiden Sitzungen, besser und irgendwie „anders“ (positiv). Ich habe über Vieles anders gedacht und mich immer mehr gefühlt, als würde ich „aufwachen“ und als würde sich alles wieder etwas „normalisieren“.

Nach den ersten drei Sitzungen merkte ich keine großen Unterschiede, nur ganz leichte Verbesserungen, aber vor allen nach Anwendung des Yager-Codes verbesserte sich mein Befinden deutlich. Nach der ersten Yager-Code Sitzung ging es mir sehr schlecht, genau wie in den schlimmsten Momenten meiner Angst und Panik, in denen ich dachte „ich schaffe das nicht“, was aber normal ist. Und danach wurde es wie versprochen besser und ich war sehr positiv überrascht von dieser Entwicklung.

 

Nun ist die letzte Sitzung ungefähr zwei Wochen her und ich kann im Alltag deutliche Verbesserungen spüren. Meine Herangehensweisen an viele Dinge ist nun weitaus positiver und auch körperlich merke ich, wie ich nicht sofort, wenn Angstgedanken aufkommen, das Gefühl habe, meine Brust würde zusammengeschnürt. Es ist befreiend, wie viel sich aufgelöst hat und auch die depressiven Verstimmungen sind deutlich zurückgegangen. Ich bin sogar der Meinung, die Veränderung wäre noch größer, wenn mein „Objekt der Angst“, also das Abitur und der ganze Leistungsdruck der damit jetzt schon einhergeht, nicht bevorstünde. Aber ich kann nun viel besser damit umgehen, als vor der Behandlung und dafür bin ich sehr dankbar!:)

Was ich natürlich auch noch sagen will, ist, dass Jana das ganz toll gemacht hat. Sie war immer verständnisvoll und man hat sich bei ihr sehr gut aufgehoben gefühlt und konnte sich gut fallen lassen. Man hat gemerkt, dass sie das, was sie tut, liebt und fest daran glaubt, was alle Skepsis ziemlich schnell beseitigt hat, sowie natürlich auch die Erfolge der Behandlung. Ich bin froh sie gemacht zu haben und kann nur Eines sagen - Danke!

Name: Daniela 

Behandlungsgrund: Angst als ständiger Begleiter

Ich plage mich nun seit neun Jahren mit der Angst rum, mal besser dann wieder schlechter, also ein Auf und Ab. Ich hatte das Glück Fr. Merten zu entdecken und auch, das meine Krankenkasse diese Kosten übernommen hat, was eigentlich nicht die Norm ist. Jede Sitzung bei ihr war sehr spannend und aufregend und ich fühlte mich immer mehr befreit danach. Anfangs hatte es meine Gefühlswelt etwas auf den Kopf gestellt, das legte sich jedoch ganz schnell.

Nun ist die letzte Sitzung ein paar Wochen her und ich kann sagen, dass es mir sehr gut geht, die Hürden die ich nehmen musste hab ich ohne Angst bewältigt. Klar aufgeregt war ich aber das ist jeder. Ich bin viel mutiger geworden, auch mir bestimmte Sachen zuzutrauen.

Ich hatte Hypnose mit dem Yagercode zusammen, es scheint eine gute Kombination zu sein. Ich kann jedem ans Herz legen, der auch mit ähnlichen oder sogar ganz anderen Problemen zu kämpfen hat, sich mit Jana in Verbindung zu setzen. Sie hat eine sehr ruhige und liebevolle Art und man fühlt sich gleich wohl bei ihr.

Name: Janina 

Behandlungsgrund: Spinnenphobie

Hi, ich bin 25 Jahre alt. Meine Angst vor Spinnen ist für mich im Alltag lebenseinschränkend geworden.
- ich guckte auf jeden Lichtschalter bevor ich ihn angefasst habe und das Licht einschaltete
- ich ging nach 18Uhr nicht mehr auf dem Balkon
- ich öffnete keine Fenster an denen kein Fliegengitter angebracht war
- genauso wurden bei mir seit Jahren keine Fenster mehr geputzt
- ich bin nachts nicht mehr aufgestanden
- ich konnte in meiner Wohnung nicht alleine schlafen
- jedes Zimmer welches ich betrat, wurde zunächst nach Spinnen "abgecheckt"

- die Küche wurde Abends nicht mehr betreten
- bei anderen zu übernachten ist für mich zu einer Herausforderung geworden.

 

... Um nur einen Bruchteil der Beeinträchtigungen zu nennen. Meine Schwester schlug vor, sich an eine Hypnotiseurin zu wenden. So nahm ich all meinen Mut zusammen und meldete mich bei Jana Merten. Sie nahm mich auf. In der ersten Sitzung erzählte ich ihr von meiner Angst und meinem Leben. Ich wusste, dass mich die Angst einschränkt, aber alles aufzuzählen was man im Alltag vermeidet, war schon sehr erschreckend für mich selbst. Sie zeigte mir was Hypnose ist und schickte mir eine Audiodatei, um in die Selbsthypnose hineinzuschnuppern.

Bei der nächsten Sitzung ging es los. Die Hypnose. Ein Zustand der Entspannung. Sie verwendete bei mir die Regressionshypnose in Kombination mit dem Yager-Code an. Es war sehr emotional, aber auch gut. Nach der Sitzung guckte ich mir ein Bild einer Spinne an. Ich war so fasziniert, wollte näher "reinzoomen" und die Spinne mir anschauen. (Vorher war schon allein das Wort "Spinne" zu lesen für mich unvorstellbar.) In der Woche darauf gab es leider einen Rückschlag. Ich dachte ich bin jetzt "geheilt", aber ganz so war es dem nicht. Ich hatte weiterhin immer das Wort Spinne im Kopf, in allem was ich tat. Vielleicht war es auch keine Angst mehr, sondern eher ein: "Müsste ich nicht jetzt Angst haben, wie sonst auch?" Trotz allem war es schon viel besser! Stück für Stück versuchte ich die alltäglichen Vermeidungen wieder aus meinen Handlungen rauszubekommen. Bei der nächsten Sitzung sind wir das Problem gezielt nochmal angegangen. Ich bin zuversichtlich, dass die Hypnosetherapie einen Erfolg bei mir hatte. Ich gehe das Thema Spinne jetzt viel gelassener an. Traue mich im Alltag immer mehr. Es war ein richtiger Schritt in die Zukunft um angstfrei zu leben. Ich bin gespannt, wie ich die nächsten Situationen meistern werde.

Ich bin jetzt nicht mehr "das Mädchen, dass Angst vor Spinnen hat.". Danke!

Name: H.Z.

Behandlungsgrund: Panik vor Wasser (subjektives Gefühl vom Hai angegriffen zu werden) & vor der Dunkelheit (Entführern)

Die Hypnose würde ich sehr entspannend beschreiben, denn man muss super entspannt sein um sich richtig darauf einlassen zu können. Ich habe mich ganz normal bei der Hypnose gefühlt, ich habe alles mitbekommen und war anwesend, musste mich auch konzentrieren aber trotzdem war ich entspannt. Nach meinen Sitzungen habe ich mich immer müde, schwach und erschöpft gefühlt, weil Hypnose unglaublich viel Kraft und Energie braucht, was ich gar nicht gedacht hätte.

Den starken Unterschied habe ich nach der zweiten Sitzung gespürt. Da war das Problem mit dem Wasser fast wie erloschen. Dadurch war die dritte und vierte Sitzung eigentlich nur noch Kontrolle. Was das Wasser angeht, geht es mir viel besser, ich kann in das Wasser gehen und muss keine Angst haben.

Bei der Dunkelheit ist es irgendwie ein Stück anders, denn ich habe ja nicht wirklich angst vor der Dunkelheit, sondern vor Entführern oder Vergewaltigern und ich glaube dass mit einer Hypnose Behandlung zwar die Angst gemildert werden kann. Doch weg kriegt man sie nicht, denn die Entführer gehen davon ja nicht weg, die Möglichkeit dass sie im Dunkeln auftauchen besteht weiterhin.

UNSICHERHEIT, SELBSTWERTSCHWÄCHE

Name: Verena

Behandlungsgrund: Selbstzweifel, "Ich bin nichts wert"- Gefühl, dadurch Wut, Angst, Traurigkeit, Eifersucht

Ich habe die Hypnose als total angenehm empfunden. Anfangs hatte ich bedenken, dass ich mich nicht darauf einlassen kann aber Jana hat das super gemacht und so war es gar kein Problem sich gehen zu lassen :) Während der Hypnose habe ich mich leicht gefühlt, so als wäre ich in einem Wattebausch und Janas Stimme kam angenehm von weiter weg. Direkt im Nachgang war ich Aufgewühlt, Fasziniert, ich musste mich erst mal ordnen und es sacken lassen. Von Sitzung zu Sitzung habe ich mich immer schneller fallen lassen können, so dass ich besser in der Hypnose und bei mir war. Jetzt, einige Wochen nach der Behandlung fühle ich mich gut. Die Knoten, die gelöst wurden, durch die Zusammenarbeit von Jana und mir, kamen nicht zurück. Ich bin ausgeglichener, Denkmuster haben sich verändert und ich fühle mich stärker.

Danke liebe Jana für deine wundervolle Arbeit ♥️ Es ist wirklich kaum in Worte zu fassen, was du bewirkst.

Name: Frau B.

Behandlungsgrund: Unsicherheit, Panik, Starre, Hypernervosität in sozialen Interaktionen

Die Hynose war toll. Jana hat eine mega entspannte Stimme, die mich immer tiefer in die Trance gleiten lässt. Ich war so tiefenentspannt. Dies hätte ich nie gedacht. Dann ging die eigentliche Behandlung erst los. Ich fühlte mich wie in einem leeren Raum irgendwo im Universum. Weit weg von der Realität.

Meine Probleme sprudelten einfach aus mir heraus. Es waren sehr intensive Gedanken von Angst, Panik, Traurigkeit, Wut, Ärger und Niedergeschlagenheit. Nach einiger Lenkung von Jana ging es wie von selbst. Nach der ersten Sitzung wieder in den Alltag zurückzukehren, war etwas anstrengender. Es hat 90 min. gedauert um wieder klar denken zu können. Ich war trotzdem sehr positiv überrascht.

Ich fand die Sitzung "Vergebung" mega intensiv. Sich selbst schon zu verstehen, finde ich nicht einfach und dann aber noch die Rollen zu tauschen, um in die andere Person sich hineinzuversetzen, fand ich nicht einfach. Auch die Personen, welche ich gewählt habe, waren nicht ganz ohne. Sie haben mein bisheriges Leben intensiv negativ beeinflusst. Diesen Menschen zu vergeben war nicht einfach.

Die letzte Sitzung hat mein Gehirne ordentlich durcheinander gewirbelt. Der Yager-Code ist eine Umstrukturierung bzw. Erneuerung der Dateien im Gehirn. Hört sich skuril an, aber wenn es erstmal geschafft ist fühlt man sich wie neu.

Die negativen Gefühle oder Probleme, welche ich vorher hatte, sind wie weggeblasen. Ich habe von Sitzung zu Sitzung mich selbstbewusster und positiver gefühlt. Habe die Umwelt mit ganz anderen Augen gesehen. Auch meine Mitmenschen, mit denen ich täglich zu tun habe, sagen, dass ich mich im positiven Sinn verändert habe. Bei meinen Arbeitskollegen bin ich nicht mehr so schreckhaft und kann ihnen mittlerweile sagen, wo der "Schuh drückt". Meine Chefin ist wie eine Freundin für mich geworden. Komisch dies zu sagen, aber sie hat eine super Menschenkenntnis. Selbst meiner Familie ist dies aufgefallen. Meine Gefühle habe ich seitdem besser im Griff und gebe einer Liebe neuen Aufwind.

 

Name: Frau S.

Behandlungsgrund: Angst & Selbstverlust bei spezifischer Person

Die Hypnose bei Jana war meine erste Hypnose-Erfahrung. Grundsätzlich kann ich die Hypnose als eine Tiefenentspannung beschreiben. Nach der Sitzung hat man sich weder schläfrig o.Ä.. gefühlt - im Gegenteil: eher frisch, voller Energie und Tatendrang. Die Sitzungen waren für mich im allgemeinen sehr intensiv und auch teilweise anstrengend, da man sich selbst schließlich "aufräumt" und ständig mit dem Problem konfrontiert wird. Aber das war es wert, denn nach den Sitzungen fühle ich mich einfach gut! Gut im Sinne von " Du kümmerst dich um Dich und dein Problem". Selbstverständlich ist "das" Problem nicht ganz weg, schon gar nicht, wenn es familiär bedingt ist, die Person immer noch da ist und das Problem seit der Kindheit präsent ist. Aber ich sehe vieles objektiver, klarer, bin mutiger und letztendlich wirklich selbst bestimmter. Jana war/ist ein ganz besonderer Teil in meiner Selbstheilungsphase und dafür bin ich sehr dankbar.

Name: Frau P. 

Behandlungsgrund: Selbstwertprobleme

Ich bin froh, dass ich Jana gefunden habe. Von Beginn an war ich von ihrer unheimlich sympathischen und empathischen Art und Weise begeistert. Es hat sich gut angefühlt mit ihr zu arbeiten. Ich fühlte mich ernst genommen und musste einfach mal nicht funktionieren - und dies bei einem mir eigentlich völlig fremden Menschen. Das war für mich die wahrscheinlich wichtigste Erfahrung. Jana hat mir bewusst gemacht, dass jeder Mensch so gut ist wie er ist. Das hat mir geholfen, auch wenn es ganz sicher hier und dort auch kleine Rückfälle gibt. Am Ende der 4 Behandlungen war ich dennoch überrascht, wie wenig präsent das Problem dann aber überhaupt noch war. Ich kann Jana wärmstens weiter empfehlen, vor allem für die Menschen, die bereits einen schlimmen langen Leidensweg hinter sich haben. Ich zumindest fühlte eine sehr schnelle Linderung meiner quälenden Gedanken. Danke für Alles!

Name: Mila 

Behandlungsgrund: Blockade ins Handeln zu kommen (Alltag, persönliche Ziele)

Wie hab ich die Hypnose erlebt? ->Es war eine Art Traum /Wachtraum

Wie fühlt es sich an? ->Der Zustand in dem ich mich im Sessel befand und mein Körper in den Sessel fiel  war angenehm

Wie schmerzlich ist es zurück in die Vergangenheit zugehen? Es war sehr schmerzhaft für mich da ich vieles aufarbeiten musste aber ich musste da durch und fühle mich jetzt besser

Wie hab ich mich direkt im Nachgang gefühlt? ->Ich war schon sehr erschöpft aber mein Kopf war klar und gewisse Sachen über die ich mir Gedanken gemacht hatte spielten keine Rolle mehr

Direkte Veränderung? ->Derzeit verspüre ich viele klare Gedanken... Die Zweifel sind weniger geworden und ich fühle mich irgendwie leichter

Name: Ralf 

Behandlungsgrund: Stress, Wut, Angst, Unsicherheit

Ich bin zu Frau Merten gegangen weil ich mit Stress, Angst, Wut, und Unsicherheit nicht Umgehen konnte. Ich war skeptisch ob mir Frau Merten helfen kann weil ich mich ja am besten kenne. Wir führten ein Gespräch und ich hatte irgendwie das Gefühl das mir Geholfen werden konnte . Also machten wir Termine aus und gingen meine Probleme an. Schon nach der 1 Sitzung merkte ich Veränderung.  Nach nun 4 Sitzung bin ich ein anderer Mensch. Ich komme mit Stress , Wut, Angst und Unsicherheit viel besser klar . Ich würde jederzeit Frau Merten weiter Empfehlen. Ich glaube ich habe alles Richtig gemacht und möchte DANKE sagen. Und sollte irgendwas wieder auftreten wende ich mich wieder an Frau Merten.

SCHMERZEN - KÖRPERLICHE SYMPTOME

Name: Stefan

Behandlungsgrund: Schmerzen im Daumensattelgelenk (Rhizarthrose)

Ich gebe zu anfangs etwas skeptisch gewesen zu sein, doch nachdem ich mich mit der Behandlung durch Hypnose und insbesondere mit dem Yager-Code beschäftigt habe, wollte ich mir mein Bild durch eigene Erfahrung machen. Jana gab mir eine detaillierte Einführung in ihre therapeutische Arbeit. Seit nunmehr 3 Jahren, habe ich Probleme mit meinem linken Daumensattelgelenk (Rhizarthrose), welche mich durch einen latenten Dauerschmerz täglich begleiten. Hinzukam ein Sportunfall bei dem ich mir Frakturen an beiden Händen zuzog, wobei eine Seite operativ behandelt werden musste. Folge dessen war, dass ich meine Arbeit als Massagetherapeut schon in Frage gestellt habe. Nach der ersten Behandlung bei Jana, konnte ich eine Verbesserung genannter Schmerzen feststellen. Nach zwei weiteren Sitzungen, konnten sich meine Schmerzen weiter verringern, sodass ich keinerlei Einschränkungen, durch unangenehmen Schmerz während meiner Arbeit, mehr empfinden konnte. Obwohl mir von meinem Arzt attestiert wurde, dass ich mit den Schmerzen im Daumengelenk leben müsse und wohl auch auf lange Sicht die Massagetätigkeit nicht mehr verrichten kann, habe ich jetzt ganz neuen Mut gefasst und bin überzeugt, auch weiterhin meine Arbeit verrichten zu können. Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bedanken, da ich nun seit ca 4 Monaten kaum bis keine Schmerzen mehr empfinde. Für mich, eine neue Erfahrung die ich ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten hätte, absolut weiterempfehlen kann und wohl auch bei anderen Beschwerden in Erwägung ziehen werde. Nochmals ein herzliches Dankeschön!

NACHTRAG 1,5 Jahre später: ärztliches Gutachten bestätigte eine außerordentlich gute Heilung, da 90% Folgeschäden beibehalten & die Ärztin keinerlei Einschränkungen bei mir feststellen konnte. 

Name: Tobias 

Behandlungsgrund: Tinnitus

Hallo, seit über einem Jahr erlitt ich dreimal einen Hörsturz, von einem Moment auf den anderen hörte ich auf meinem linken Ohr fast nichts mehr, begleitend dazu habe ich in regelmäßigen Abständen einen Tinnitus. Es folgten viele HNO-Arzt Besuche und Arbeitsausfälle. Nach einer Empfehlung kam ich zu Frau Merten. Ich fühlte mich bei ihr von Anfang an gut beraten. Gleich nach der ersten Sitzung verspürte ich eine deutliche Besserung. Vielen Dank.!

- "Wer nach außen schaut, träumt - Wer nach innen schaut, erwacht." (C. G. Jung) -

Die - Merten - Hypnose Magdeburg

  • Instagram- Die-Merten-Hypnose
  • Youtube- Hypnose Magdeburg
  • Facebook-Die-Merten-Hypnose
Qualitats-Gutesiegel - optim iert fuer W

© 2019 by Jana Merten - Psychologin M.Sc.